............................................................................



Wunder geschehn, wir dürfen nicht nur an das glauben was wir sehn



------------------------------------------------------



AM ENDE BITTE AUF ÄLTERE POSTS GEHEN UM WEITER ZU LESEN ;-)




Mittwoch, 30. Juni 2010

An die gewissen Leute...

Es gibt tatsächlich Leute die der Meinung sind mein Kind sei mir nicht lieb und wertvoll, nur weil ich nicht mehr in Tränen ausbreche wenn ich von der Krankheit meiner Tochter erzähle. Nur weiß niemand wie sehr ich mich Nachts in meine Kissen weine weil ich nicht weiß was uns die Zukunft bringt, wieviel Zukunft wir haben oder wie schnell die Zukunft zu Ende ist wenn nicht bald etwas entwickelt wird was meiner Maus hilft. All den Leuten möcht ich sagen - jeden Morgen nach dem Aufstehen fängt mein Kampf mit mir selber an in dem ich versuche für meine Kinder stark zu sein. Alles was in meinen Kräften steht tue ich als alleinerziehende Mutter damit es meinen Kindern gut geht, das die kleine Amy so gut es eben möglich ist "NORMAL" aufwächst und meine große Dana die eh schon viel zurückstecken muß nicht zu kurz kommt. Ich liebe meine Kinder über alles aber hilft es ihnen (hilft es Amy) wenn ich jeden Tag verheult durch den Tag wandere? Es gibt soviele Hindernisse und Ereignisse die uns die Scheiß-Realität jeden Tag vor Augen hält was und wie es ist. Jedes einzelne Lächeln meiner Kinder trocknet meine Tränen und hilft mir am nächsten Morgen wieder aufzustehen und erneut zu kämpfen. All den Leuten die sich angesprochen fühlen und immernoch der Meinung sind es sei falsch mich darüber zu freuen das mein Kind einen Rollstuhl hat (der übrigens ihrem Selbstbewußtsein 100%igen Aufschwung gegeben hat), sag ich mit Amy´s Worten : BYE-BYE

1 Kommentar:

  1. Lass dich von diesen Leuten nicht runterziehen!
    Sie haben es einfach nicht verdient jeglichen Gedanken an sie zu verschwenden! Bleib stark!
    Fuehl dich an meine Brust gedrueckt! :)

    Gruss, Haike

    AntwortenLöschen