............................................................................



Wunder geschehn, wir dürfen nicht nur an das glauben was wir sehn



------------------------------------------------------



AM ENDE BITTE AUF ÄLTERE POSTS GEHEN UM WEITER ZU LESEN ;-)




Mittwoch, 10. November 2010

URLAUB - AMY - URLAUB

ich war im Urlaub und bin nun wieder zurück... aber bevor ich Euch davon erzähle ein par Dinge von meiner Zeit vorher... ist ja ne ganze lange Zeit her wo ich das letzte mal geschrieben habe... ist auch ganz schön viel passiert, ich war mal wieder in der Rettungsstelle gelandet wegen den blöden Nebenerscheinungen der blöden SMA - das war alles andere als lustig kann ich Euch sagen... und mit dem Trauma was ich dort erleben musste kämpfe ich heut noch, aber genug davon... ach ich wollt Euch soviel erzählen aber irgendwie ist nun alles weg, denn ich war heut den ersten Tag in der Kita... erstmal nur eine Stunde mit Mama bis ich mich dort eingewöhnt habe... und morgen fahr ich wieder hin, na mal sehen was wir morgen machen...
Ich bin nun offiziell ein großes Mädchen!!!! ;-)
Da mir nun nicht mehr einfällt was ich unbedingt erzählen wollte, schreib ich von meinem Urlaub den mir Onkel Detlef und Tante Kate ermöglicht haben....
Das war vielleicht aufregend sag ich Euch..... Mit nem großen Flieger gings hoch in die Wolken rein und nach ein par Stunden waren wir dort: in der Türkei... endlich wieder aus den warmen Sachen raus mit denen man sich nicht so toll bewegen kann, und ab in die Sonne... Soll ich Euch mal neidisch machen? 25 Grad hatten wir und das Wasser war auch noch so warm das Dana und Mama(das will schon was heissen) darin baden konnten... Dana haben wir zwar kaum gesehen denn die war den ganzen Tag unterwegs... tanzen, tanzen, tanzen mit Detlef und Caro und Kenny und Denis.... und wenn sie dann mal nicht getanzt hat war sie mit ihrer neuen Freundin Annika unterwegs. Aber spätestens zum riesigen Essensbuffet war sie wieder bei uns...
Aber Tanja und Nette waren ja auch noch da und haben sich so gut es ging um uns gekümmert und wenn wir mal etwas hatten, konnten wir immer zu Ihnen gehen Danke!!!... das waren übrigens die einzigen beiden aus dem Club dort mit denen ich mich angefreundet habe. Ach Tanja was macht eigentlich Rene`? Alle anderen die dort gearbeitet haben sind zwar auch super, super, super nett und lieb aber ich wurde das Gefühl nicht los das dort irgendwas mit mir passieren soll... (vielleicht doch ein Krankenhaus, wo wieder einer was von mir will?) Die Kellner haben sich Arme und Beine ausgerissen aber sie hatten trotzdem keine Chance... naja für ihre weißen Sachen konnten sie ja nix. SORRY
Am schönsten waren die Momente die wir genossen haben, wenn die Sonne unterging oder wir einfach nur gespielt haben ohne den Druck gleich zu einer Therapie zu müssen... Klar war die Realität immer present und wir wussten der Alltag holt uns wieder mal ein, aber es war soooo schön dort.
Und all die Energie die wir tanken durften hält hoffentlich ganz lang an... damit wir das was vor uns liegt mit neuer Kraft meistern.
UND WIR SAGEN NOCH MAL GAAAAAANZ DOLL LIEBEN DANK AN DETLEF D! SOOST UND KATE HALL DAS WIR MIT EUCH DIESEN URLAUB MACHEN DURFTEN!!!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen